United Nations High Commissioner for Refugees

UN-Flüchtlingshochkommissar

© UN Photo/A. Voisard

Der Flüchtlingshochkommissar der Vereinten Nationen

An der Spitze von UNHCR steht der Flüchtlingshochkommissar der Vereinten Nationen. Seit dem 1. Jänner 2016 leitet der elfte Amtsinhaber Filippo Grandi die Geschäfte und ist für fünf Jahre im Amt. Er leitet somit eine der größten humanitären Organisationen der Welt mit über 9.700 MitarbeiterInnen in 126 Ländern.

Filippo Grandi informiert den Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen und legt der UN-Vollversammlung jährlich einen schriftlichen Bericht über die Tätigkeiten vor. Die Programme des Hochkommissars werden außerdem durch das Exekutivkomitee von UNHCR geprüft und genehmigt, das sich aus 79 RegierungsvertreterInnen der Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen zusammensetzt.

Filippo Grandi ist seit über 30 Jahren im Bereich der internationalen Beziehungen tätig, 27 davon für die Vereinten Nationen. Zuletzt war er Chef des Hilfswerks der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) und hat außerdem für die UN-Unterstützungsmission in Afghanistan (UNAMA) als stellvertretender Sonderbeauftragter gearbeitet. Für UNHCR war Grandi in Afrika, Asien, dem Nahen Osten und in der Genfer Zentrale tätig.

Grandi wurde 1957 in Mailand geboren und hat einen Abschluss in moderner Geschichte der Universtität in Mailand, einen Bachelor in Philosophie der Gregorianischen Universität in Rom sowie die Ehrendoktorwürde der Universität Coventry.

Ehemalige UN-Flüchtlingshochkommissare

Gerrit J. v. Heuven Goedhart 1951-1956

Gerrit Jan van Heuven Goedhart

Vor seiner Ernennung zum ersten Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen war Gerrit Jan van Heuven Goedhart Rechtsanwalt und Journalist.

Auguste R. Lindt 1956-1960 (Schweiz)

Auguste R. Lindt

Auguste Lindt mobilisierte in seiner Amtszeit unter anderem Unterstützung für ungarische und algerische Flüchtlinge während der politischen Umbrüche in den beiden Ländern.

Félix Schnyder 1960-1965 (Schweiz)

Félix Schnyder

Félix Schnyder war vor seiner Ernennung zum Flüchtlingshochkommissar unter anderem als Vorsitzender des Exekutivkomitees von UNICEF und Beobachter der Schweiz bei den Vereinten Nationen tätig.

Sadruddin Aga Khan 1965-1977 (Iran)

Sadruddin Aga Khan

Während seiner Amtszeit verlagerte sich der Schwerpunkt der Arbeit von UNHCR von Europa auf Asien und Afrika.

Poul Hartling 1978-1985 (Dänemark)

Poul Hartling

Während seiner achtjährigen Amtszeit wurde die Flüchtlingsproblematik durch die Verschärfung des Kalten Krieges zunehmend politisiert.

Jean-Pierre Hocké 1988-1989 (Schweiz)

Jean-Pierre Hocké

Jean-Pierre Hocké war vor seiner Ernennung zum UN-Flüchtlingshochkommissar Direktor der operativen Abteilung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz.

Thorvald Stoltenberg 1990 (Norwegen)

Thorvald Stoltenberg

In seiner kurzen Amtszeit erweiterte UNHCR seine Beteiligung an großen UN-Friedenskonsolidierungsmaßnahmen.

Sadako Ogata 1990-2000 (Japan)

Sadako Ogata

Als UN-Flüchtlingshochkommissarin leitete sie große Kriseneinsätze im Nordirak, in Bosnien und Herzegowina, im Kosovo und im ostafrikanischen Seenhochland.

Ruud Lubbers 2001-2004 (Niederlande)

Ruud Lubbers

Er widmete sich als UN-Flüchtlingshochkommissar vor allem der Frage neuer, alternativer Lösungen für Flüchtlinge weltweit.

António Guterres 2005-2015 (Portugal)

António Guterres

Vor seiner Ernennung zum UNHCR-Chef war Guterres Ministerpräsident von Portugal.

Gerrit J. v. Heuven Goedhart 1951-1956

Gerrit Jan van Heuven Goedhart

Vor seiner Ernennung zum ersten Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen war Gerrit Jan van Heuven Goedhart Rechtsanwalt und Journalist.

Auguste R. Lindt 1956-1960 (Schweiz)

Auguste R. Lindt

Auguste Lindt mobilisierte in seiner Amtszeit unter anderem Unterstützung für ungarische und algerische Flüchtlinge während der politischen Umbrüche in den beiden Ländern.

Félix Schnyder 1960-1965 (Schweiz)

Félix Schnyder

Félix Schnyder war vor seiner Ernennung zum Flüchtlingshochkommissar unter anderem als Vorsitzender des Exekutivkomitees von UNICEF und Beobachter der Schweiz bei den Vereinten Nationen tätig.

Sadruddin Aga Khan 1965-1977 (Iran)

Sadruddin Aga Khan

Während seiner Amtszeit verlagerte sich der Schwerpunkt der Arbeit von UNHCR von Europa auf Asien und Afrika.

Poul Hartling 1978-1985 (Dänemark)

Poul Hartling

Während seiner achtjährigen Amtszeit wurde die Flüchtlingsproblematik durch die Verschärfung des Kalten Krieges zunehmend politisiert.

Jean-Pierre Hocké 1988-1989 (Schweiz)

Jean-Pierre Hocké

Jean-Pierre Hocké war vor seiner Ernennung zum UN-Flüchtlingshochkommissar Direktor der operativen Abteilung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz.

Thorvald Stoltenberg 1990 (Norwegen)

Thorvald Stoltenberg

In seiner kurzen Amtszeit erweiterte UNHCR seine Beteiligung an großen UN-Friedenskonsolidierungsmaßnahmen.

Sadako Ogata 1990-2000 (Japan)

Sadako Ogata

Als UN-Flüchtlingshochkommissarin leitete sie große Kriseneinsätze im Nordirak, in Bosnien und Herzegowina, im Kosovo und im ostafrikanischen Seenhochland.

Ruud Lubbers 2001-2004 (Niederlande)

Ruud Lubbers

Er widmete sich als UN-Flüchtlingshochkommissar vor allem der Frage neuer, alternativer Lösungen für Flüchtlinge weltweit.

António Guterres 2005-2015 (Portugal)

António Guterres

Vor seiner Ernennung zum UNHCR-Chef war Guterres Ministerpräsident von Portugal.

Gerrit J. v. Heuven Goedhart 1951-1956

Gerrit Jan van Heuven Goedhart

Vor seiner Ernennung zum ersten Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen war Gerrit Jan van Heuven Goedhart Rechtsanwalt und Journalist.

Auguste R. Lindt 1956-1960 (Schweiz)

Auguste R. Lindt

Auguste Lindt mobilisierte in seiner Amtszeit unter anderem Unterstützung für ungarische und algerische Flüchtlinge während der politischen Umbrüche in den beiden Ländern.

Félix Schnyder 1960-1965 (Schweiz)

Félix Schnyder

Félix Schnyder war vor seiner Ernennung zum Flüchtlingshochkommissar unter anderem als Vorsitzender des Exekutivkomitees von UNICEF und Beobachter der Schweiz bei den Vereinten Nationen tätig.

Sadruddin Aga Khan 1965-1977 (Iran)

Sadruddin Aga Khan

Während seiner Amtszeit verlagerte sich der Schwerpunkt der Arbeit von UNHCR von Europa auf Asien und Afrika.

Poul Hartling 1978-1985 (Dänemark)

Poul Hartling

Während seiner achtjährigen Amtszeit wurde die Flüchtlingsproblematik durch die Verschärfung des Kalten Krieges zunehmend politisiert.

Jean-Pierre Hocké 1988-1989 (Schweiz)

Jean-Pierre Hocké

Jean-Pierre Hocké war vor seiner Ernennung zum UN-Flüchtlingshochkommissar Direktor der operativen Abteilung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz.

Thorvald Stoltenberg 1990 (Norwegen)

Thorvald Stoltenberg

In seiner kurzen Amtszeit erweiterte UNHCR seine Beteiligung an großen UN-Friedenskonsolidierungsmaßnahmen.

Sadako Ogata 1990-2000 (Japan)

Sadako Ogata

Als UN-Flüchtlingshochkommissarin leitete sie große Kriseneinsätze im Nordirak, in Bosnien und Herzegowina, im Kosovo und im ostafrikanischen Seenhochland.

Ruud Lubbers 2001-2004 (Niederlande)

Ruud Lubbers

Er widmete sich als UN-Flüchtlingshochkommissar vor allem der Frage neuer, alternativer Lösungen für Flüchtlinge weltweit.

António Guterres 2005-2015 (Portugal)

António Guterres

Vor seiner Ernennung zum UNHCR-Chef war Guterres Ministerpräsident von Portugal.

 
 
URL: www.unhcr.at/unhcr/un-fluechtlingshochkommissar.html
copyright © 2001-2016 UNHCR - all rights reserved.